Dezember 14, 2019, 21:37:52

Neuigkeiten:

Wir wünschen allen ein Frohes Neues Jahr!

Neueste Beiträge

Seiten 1 2 3 4 5 ... 10
22
Ergänzung zu Geschichte Teil 1:


Er marschierte träge Richtung Schiffsmeristerin Hovi, wobei jeder Schritt ein klebrig schmatzendes Geräusch durch die Biomaße am Boden von sich gab.
Manchmal gibt der Boden ein wimmern von sich, was wohl nicht ganz vom Schiff verdaute Feinde oder Besatzungsmitglieder sind, welche einen Teil des absorbierten, eitrigen Bodenbelag darstellen.

Ein paar Meter vor der Schiffsmeisterin blieb er stehen.
Sie ist so alt, dass sie teil der ursprünglichen Besatzung der Frosterax ist.
Nun kann sie sich nicht mehr daran erinnern.
Eigentlich kann sie sich an gar nichts mehr erinnern, was außerhalb ihres Aufgabengebietes ist.
Im laufe der Zeit ist sie mit immer mehr und mehr Gaben gesegnet worden, wodurch ihre Maße den kompletten vorderen Kommandobrückenbereich verschmolzen ist.

Zumindest die vergilbten Sichtfenster sind verschont geblieben.
Die meisten Schiffsmeister der DeathGuard überleben nur Jahrhunderte, die weniggsten ein Jahrtausend.
Aber nicht Hovi!
Sie scheint ewig zu sein.
Das Schiff hat eine Vergangenheit, eine tiefe Bindung mit ihr und will sie nicht loslassen.

Ohne von ihren blinkenden Bildschirmen und Holos aufzublicken sagt sie: >> Wat is dat für eine Kagge?
Wo hat der Warb uns nu widda usgeschissn?<<
Währenddessen drückt sie mit ihren Händen, Tentakeln und anderen Extremitäten mehrere Tasten.
>>Hörnse ma, Mylord, ich hab diretkma den Scanner drübba laufen lassn und hab ditte mit unsern Karten abgeglichen<<
>>Ratense ma!<<
Der Prinz spielte ihr Spiel einfach mit.
Seitdem er zum Dämonen aufgestiegen ist und die Kontrolle über die Frosterax bekam, hat er direkt Bekanntschaft mit Hovi und ihrem Umgang gemacht.
Kurz darauf lernte er, dass er schneller zum Ergebniss kommt, wenn er sie einfach machen lässt.
>>Ich rate, es gibt keine Übereinstimmungen<<
>>Ding Ding, 100 Punkte Meista<<
>>Hat der Scan noch etwas ergeben?<<
>>Joa wadde Kurz<< Ein Holo erschien und zeigte einen Planeten >>Uff dem Klumpen da, da Fliegen richtig die Fetzn. Imperiale, Segelohren, Kommunisten und Genestealer, ich hab sogar Anzeichen eurer Brüder entdeckt.<<
Eine kurze Pause >>Schidde, Kommunikation geht nidde, der Warbsprung hat unser Langstreckenvox zerfiggt, aber dat heilt schon widder, nich wa Schätzchen?<< Zärtlich streichelte sie mit ihrer klebrigen Hand über den Bildschirm vom Cogitator.
>>Was wollen die nur alle von diesem Planeten?<< Sagte der Prinz fragend, eher zu sich selbst als zur Schiffsmeisterin.
>>Jo, dat hamwa gleich<< Sagte Hovi grinsend, wobei grinsen bedeutet, dass all ihre 5 Mäuler welche über ihren Körper verteilt sind, ihre Zähne zeigen.
>>Ahh, dat isses<< Einer ihrer Tentakel zeigte auf das nun veränderte Holo des Planeten >>Uf dem Ding gibbet viele unbekannte Energiequellen, ich kann aber nidde herausfinden wad did sein soll, Kristalle, Wasser oder ein heiliger Popel vom Leichen Imperador und im Orbit is ne menge los, so viele Schiffe reif zum verzehren für mein Schätzchen<< Wieder liebkoste und knutschte sie die Steuerelemente.
>>So sei es<< Brummte der Prinz zufrieden >>Nimm Kurs auf, in Richtung dieses Planeten und suche dem Schiff ein paar Häppchen aus der gegnerischen Flotte heraus, damit die Frosterax nicht Hungert.
Lass alle verfügbaren Batterien bereit machen, ich begebe mich Richtung Hangar, bis dahin sollte das Langstreckenvox Funktionieren!<<
>>Ach und Hovi?<<
>>Jo, Mylord?<<
>>Viel Spaß euch zwei<<
>>Auf uns kannste dich verlassen Cheffe!<<
23
Story Teil 3:
,,Ein Venom, jedes Besatzungsmitglied soll mit einem Blasterpistole ausgerüstet werden. Das sollte für einen verdeckten Vorstoß reichen." Lange hatte die Archon darüber nachgedacht doch nun viel ihre Entscheidung klar. ,,Die Späher haben gute Arbeit geleistet, nochmal wird dieses Gewürm uns nicht überraschen. Schlagt schnell zu und verschwindet noch bevor der Rauch aufsteigt." ,,Ja Herrin." ,,Lasst mich mit fahren Herrin." die verletzte Succubus stellte sich zu den Freiwilligen. ,,Du hast die letzte Mission nur knapp überlebt Cyracris...." ,,Lasst es mich wieder gut ma....." Die Archon winkte ab. ,,Fahr, Sieg oder Versagen werden dir gebühren." Mit einem Kampfschrei sprang die Succubus auf den Gleiter. ,,Erneut werde ich euch einen Sieg schenken Archon." Während das Gefährt davon preschte wussten beide, es gab nur eine Siegreiche Wiederkehr oder den Tod.
Als der Laser den Flügel des Venoms abtrennte war Tod näher als Sieg. Die Falle war zugeschnappt, die Genestealer überrascht, doch der Vorstoß der T'au war unerwartet. Die junge Rasse rückte auf den Aussenposten der Basis zu und nahm diesen unter Beschuss. Etwas um das sich die Schildgeneratoren und die Verteidigungsmanschafften kümmern mussten.  Ihr Problem waren die 10 Mutanten und ihre Laser. Während sich der Gleiter in das Erdreich bohrte war die Succubus bereits im Kampfrausch. Ihre Schritte trugen sie an den Feinden vorbei zu deren Stellungen. Ihr Ziel war die Mission, nicht die Köpfe der Verteidiger. Gezielte Schläge und Schüsse brachten die Konstruktion zum Einsturz. Während sie die Besatzung des Venoms in dessen Wrack vor dem Feuer der Feine in Sicherheit brachte, garantierte Cyracris die Mission.
Als das zweite Gebäude einstürzte traf die Verstärkung ein und schlug T'au und die Verbleibenden Mutanten in die Flucht. Doch auch heute lag wieder Sieg auf den Lippen, wenn Tod aber fast näher gewesen wäre.....
24
Antiquariat / Re: Blood Bowl Long Time Leagu...
Letzter Beitrag von LelithMacNeil - Oktober 04, 2019, 19:49:35
Terminierung: 21 Tage um Match auszutragen

Zeitlimit im Spiel: 5 Minuten
25
Auf zu Runde 3:

Mission:
Dieses mal auch wieder etwas anderes als gwohnt: Jeder Spieler hat 2 Gebäude die er beschützen muss. Wer die ersten beiden Gebäude vom Gegner killt (jeweils die des Spieler links von der eigenen Aufstellungszone) gewinnt. Zusätzlich die üblichen 3: Slay the Warlord, Linebreaker, First blood,
Gespielt werden 200 Punkte. Ebenso darf das Modelllimit in einer Einheit unterschritten werden.

Gegner:
2 an der Zahl, einmal T'au und einmal Genestealer. T'au mit Pathfinder mit Railrifle um die Gebäude kaputt zu bekommen, dazu Strike Team, Cadre Fireblade und Darkstrider. Nicht besonders mobil, dafür ein ziemlich harter Punch. Genestealer mit Goliath Transporter, Alpha Jackel, 2 Mining Laser und noch ein wenig Kleinkram. Noch größeres Aua!

Meine Liste:
Ziemlich schnell erklärt: 4 Wytches mit Blasterpistolen, Succubus mit Blasterpistole, alle gemütlich in einem Venom um schnell über das Feld von Gebäude zu Gebäude zu kreuzen.

Das Spiel:
Aufstellung war ein Karre in der Mitte, mit ein wenig Sichtdeckung in der Mitte. 1 Gebäude jeweils Nahe an der Aufstellungszone das andere weiter hinten. Alles super Symmetrisch aufgebaut und eigentlich hat keine Seite einen großen Nachteil. (maximal der Sichtblocker in der Mitte schütz ein wenig bei gegenüber liegenden Spielern auf der kurzen Linie)
Genestealer gewinnt den roll-off, er darf sich Aussuchen welche Seite er bekommt, muss dann aber aufstellen, oder er gibt die Entscheidung weiter, usw. Er entscheidet sich dafür anzufangen (da er spätestens sobald der Spieler nach ihm dran ist seine Einheiten aufdecken hätte müssen (wurde von einem Würfelwurf entschieden) ) er entscheidet sich für links unten.
Anschließend sucht sich der T'au gegenüber vom Genestealer aus und sitzt damit rechts oben. Bleibt mir also nur die Qual der Wahl und ich entscheide mich dafür den Genestealer als Ziel für meinen Partypiratenbus, da ich erwarte das der T'au länger braucht um die Gebäude zu killen und er ziemlich freie Bahn hat zu diesem (zwischen den Sichtblockern durch). So stehe ich also rechts unten. Ich stelle mich ziemlich Mittig auf (aber im Gelände für +1 Deckung, so zumindest meine Idee, hat leider nicht geklappt :/ ), Genestealer verteilt gefühlte 20 blibs und T'au bunkert in der Ecke. Ich versuche die Initiative zu klauen aber die Hiobsbotschaft von der gewürfelten 1 lässt für das Spiel böses erahnen.....

Zug 1:
Genestealer tauchen auf und steigen in ihren Bus ein. (Warum sie nicht gleich im Fahrzeug geladen waren und dafür weniger Blibs verstehe ich nicht, vllt ist es eine Regel ich muss mal nachschauen) Zumindest eröffnet der Bus sein Feuer auf meinen Venom. Sein Alpha Jackel gibt +1 zum treffen, aber ich reduziere das wieder mit Lightning Fast Reflexes, ein sehr tolles Stratagem btw., und schaffe dann auch noch einen +5 gegen eine trotzdem treffende Mininglaser und der Zug geht erstaunlich erfolglos zu Ende. Als nächstes ist der T'au dran. Diesem sind die -1 auf meinem Gleiter etwas zu wieder und er schießt alles in den Genestealer Truck, dieser nimmt davon ganze 2 Schaden..... Auch seine vereinzelten Schüsse in meinem Venom machen nichts. Anschließend erklären der Genestealer Spieler und ich dem T'au nochmal die Regeln und kniffe von T'au Shooting und wie und was er beim nächsten mal verbessern könnte. Er ist zwar ein Anfänger und es ist sein drittes Spiel, aber Ansich hat er sich nicht schlecht geschlagen.
Nun bin ich endlich dran und nutze meine Astronomische Bewegung um zwischen Goliath und Alpha Jackel zu kommen. Mein greedy Plan war erst den Jackel, dann den Goliath umpusten. Durch die Kampange haben meine Pistolen 1 Schuss mehr (ja ziemlich heftig aber hey jeder kann das haben + ein paar andere Sachen), aber es hat mir 0 gebracht, Succubus schießt auf Jackal, trifft nicht, 2 Wytches trifft auch nur 1 und schafft es dann nicht zu verwunden. Der Goliath stirbt wenigstens mit 2 Treffern, wenn auch nur gerade so. Anschließend killt der Venom 0 mit seiner Firepower, er verwundet und killt 1 Model mehr nicht. Alles in allem hätte die Firepower besser werden können.

Zug 2:
Nun war ich dran eine Schelle zu bekommen, und was für eine. Genestealer eröffnet das Feuer und mein Gleiter stirbt, ihm folgen 2 Wytches beim aussteigen. Anschließend noch im Kleinkram Feuer eine weitere, abschließend die letzte im Nahkampf. Damit hab ich nur noch meine Succubus und der lachende dritte ist der Tau. Dieser beginnt seinen langen Marsch in Richtung meiner Gebäude (die er ja Vernichten muss) und beginnt seinen Hagel auf das Gebäude und schafft ganze 2 Wunden durch zu bekommen. Nun hatte ich das Problem das beinnahe die gesamte Genestealer Armee vor mir steht und mich beschießen könnte. Also entweder Mühevoll Einheiten jagen oder doch das Missionsziel..... ich hab mich für das letztere Entschieden und mit aller Macht das Gebäude angegriffen und zerlegt..... was gut und schlecht zu gleich war, durch die Pistole angeschossen wurde es vom Blood Glaven zerlegt (S7 durch die Kampfdroge hat geholfen), der Jackel hat zwar interveniert und sie getroffen + verwundet + den 3++ nicht geschafft, dank Powers from Pain keinen Schaden genommen.

Zug 3:
Genestealer will meine Succubus Tod sehen und wirft seine gesamte Feuerkraft in diese hinein. (Nachdem sich der Alpha Jackel zurück zieht). Die Mining Laser noch gut ausgewichen, kam dann erneut ein Schuss durch, diesen aber wieder gekonnt ausgehalten dank PoP.
Auch der T'au mag mich nicht und versucht weiter das Gebäude zu zerschießen, es blieb aber erneut stehen, wenn auch nur noch 2 HP (von 10).
Mein Zug war dann ein schnelles Abhauen und weg von den Genestealern kommen, erneut dank der beinnahe Heftigen Bewegung von 8 in Pistol Reichweite an das Gebäude gekommen (gerade so, ich musste jeden Schritt genau messen um um das Gebäude zu kommen) macht aber mit dieser 0  Schaden, schafft dann aber den Charge. Nun drischt sie wieder auf ein Gebäude ein, was aber Standhält.

Zug 4:
Genestaler überlegt nach zu ziehen, entscheidet sich aber dann doch für ein paar Schritte in Richtung meiner Gebäude. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube er hat noch ein wenig auf die T'au geschoßen aber keinen Schaden gemacht, (oder konnte sie nicht sehen/nur mein Gebäude) und hat dann mein Gebäude gecharged mit allen seinen Einheiten um im Nahkampf mit diesem zu sein.
T'au ballert die letzten HP von dem einen Gebäude weg und hängt dann in einer Zwickmühle. Er kann meine Succubus nicht angreifen (zu weit weg, nur 1 Modell hat überhaupt Sichtlinie) und kann nicht in die Nahkämpfenden schießen (zumindest waren wir der Annahme das es auch im 3 Spieler Match gilt).
Succubus zeigt erneut das sie nicht treffen kann und lässt das Gebäude auf 1-2 HP  zurück....

Akward Zug 5:
Der Zug war nun ja... komisch beschreibt es am besten. Weder T'au noch Genestealer konnten ihr Ziel erreichen (ausser beide hätten mein Gebäude kaputt gemacht), doch Genestealer blieb am Gebäude kleben. T'au ist leider nicht mal in charge Reichweite gekommen und hat den Vorrückenwurf 4+ für Linebreaker nicht geschafft. Succubus zerlegt ohne Probleme den Rest des Gebäudes.

Fazit:
Alles in allem eine Gute Mission. Sie hat Laune und Spaß gemacht, ebenso fand ich die Idee kreativ Firepower auf Gebäude zu lenken um zu gewinnen. Gespielt was es auch ziemlich ok, jeder hat seine Fehler gemacht, jedem wurden diese erklärt, also ein schönes Match an sich. Ich bin auf jedenfall gespannt wie die Kampagne weiter geht und was als nächstes auf uns zu kommt.

Liste + Bilder:
Bilder kommen noch nun kurz zur Liste: ich baue demnächst einen Wraith Knight (mehr zum Style als zum spielen) und das Triumphat der Ynnari, mal schauen wie das wird.

26
Tabletop Events / Re: Freiburger Tabletop Treff ...
Letzter Beitrag von wickie - September 29, 2019, 23:00:53
Update Termine 2019 und 2020
27
Prolog
Ein Schimmern in der Dunkelheit

Ein blaues, pulsierendes Licht erhellte die Kammer. Unbekannte Symbole waren in den Wänden eingelassen.
Knack und Zischgeräusche dröhnten aus den Wänden und dem Boden. Es roch nach altem, abgestandenen Schmieröl.
Ab und zu stieg Dampf aus Fugen im Boden auf. Bei Berührung flackerten kleine Blitze auf und erloschen mit einem knisterten.
Das Licht schien von ihren Bewegungen angezogen zu werden. Tiefe Schatten hüllten den Gang vor ihnen in bedrohliche Schwärze.

Dawnstrike saß hinter einer Säule, die kurz zuvor aus dem Boden geglitten war. Er sah auf die holografische Ansicht des Gewölbes auf seinem Arm.
Das Bild flackerte kurz auf. Dwanstrike drückte auf einige Knöpfe und das Bild beruhigte sich wieder.
Ein kurzes Piepsen, dass nur er hören konnte, verkündete, dass seine Markerdrone auf etwas gestoßen war.
Nun erschienen auch drei rote Punkte auf dem Holo. Dawnstrike beobachtete sie kurz. Plötzlich bewegten sie sich in ihre Richtung.
Ein kurzes Menu klappte auf. Unter dem Punkt ,,Rasse" war bloß das Zeichen ,,unbekannt".
Das war in diesem Labyrinth nichts Neues für Dawnstrike. Alles was er hier fand war unbekannte Technik.
Er erinnerte sich noch gut an das Gespräch mit den Vertretern der verschiedenen Kasten. Er war sich so klein vorgekommen.

Sie übertrugen ihm das Kommando über eine kleine Expeditionseinheit um das seltsame Objekt zu untersuchen und etwaige Technik zu Bergen.
Es wurde am Rande, des von Tau befahrenen Gebiets gesichtet. Das Objekt war inmitten eines Asteroidenfeldes, weshalb es so lange unentdeckt blieb.
Doch schnell war klar, dass es sich hier Lediglich um ein Bruchstück von etwas viel Größerem handelt. Gerüchten zufolge solle es zu einer Blackstone Fortress gehören.

Zu Beginn der Expedition war alles ruhig gewesen. Sie waren durch ein Loch am Rumpf des gigantischen Schiffes eingestiegen.
Hier und da flackerten lichter, doch der Rest des Gebildes lag in lebloser Stille. Sie schritten durch den Raum, doch nichts nahm ihre Anwesenheit wahr.
Dahinter lag ein weiterer, kleinerer Raum. Er besaß eine Schaltfläche, auf der seltsame Symbole schimmerten.
Bei der Untersuchung, aktivierten sie versehentlich eines davon. Der Eingang schloss sich, und der Raum setzte sich in Bewegung.

Als sich die Tür erneut öffnete, hatte sich der Raum dahinter verändert. Nun war Vorstoß der einzige Weg zur Flucht.
Doch dieser wurde durch feindselige Wesen stark erschwert. Sie hatten schlanke Körper und drei lange, stelzige Beine,
mit denen sie sich sehr geschickt bewegen konnten. In der Mitte, ihres sonst glatten Rumpfes, saßen Linsen und eine Art von Waffentechnik.
Nach mehrfachem Beschuss auf diese Region, konnten auch erste Abschüsse verzeichnet werden.

Dawnstike aktivierte mit einer Handbewegung den Kommunikator. Seine Männer sollten an beiden Seiten des Eingangs in Deckung gehen.
Lautlos wie ein Schatten schritten sie voran. Hinter Blöcken aus seltsamen, kristallinen Materials, ließen sie sich nieder.
Alle hatten ihr Waffen im Anschlag. Dawnstrike sah erneut auf sein Hologramm. Nun waren die drei Punkte nur noch wenige Schritte vom Durchgang entfernt.
Man konnte bereits das metallische Klappern ihrer Beine hören, wie sie geschickt durch die Dunkelheit marschierten.
Die Wesen mussten jeden Moment hereinkommen. Dawnstrike sah hinter seiner Säule hervor. Er erkannte ein aufblitzen in der Tür.
Sofort verstummten die Schritte. Sie hatten ihn gesehen.

Er wand sich so schnell er konnte wieder in Deckung. Ein Schuss knallte und verfehlte sein Gesicht nur knapp.
Er schlug schwelend in der Wand hinter ihm ein. Geschmolzenes Metall tropfte zischend auf den Boden.
Die Luft war erfüllt von einem schwefeligen Gestank. Die Kreaturen sprangen vorwärts und kamen in Windeseile auf ihn zu.

 ,,Jetzt!" schrie Dawnstrike seinen Männern zu. Alle sprangen auf, als sei es eine Choreografie. Sie eröffneten das Feuer mit einem Getöse.
Die Kreaturen waren in Bruchteilen von Sekunden erledigt. Einige krächzende Geräusche waren noch zu vernehmen, dann war alles vorbei.
Die abweisende Stille war zurück. Nur ein Wummern in der Ferne gab das Gefühl, die Zeit sei nicht stehen Geblieben.
Wie Statuen standen sie am Ausgang als sei nichts gewesen.

Dawnstrike stand auf und ging durch den Raum. Nun folgten ihm auch seine Leute. Sie kontrollierten ihre wertvolle Fracht in den Hovertransportkisten.
Die Technik sah noch in Takt aus, soweit Dawnstrike das überhaupt beurteilen konnte. Sie versiegelten die Kisten wieder und machten sich auf den Weg.
Sie schritten durch den Eingang in die Dunkelheit. Nur das schimmern ihrer Gewehre war noch kurz zu sehen.

56 Terranische Jahre später...

28
Handel

Spoiler: ShowHide
Ihr seid für eure handelsbeziehungen selbst verantwortlich! Wer handelt übernimmt die Verantwortung seinem Handelspartner den Gegenstand des geschäftes zukommen zu lassen; oder auch nicht.




Armeelisten-Abgabe

Spoiler: ShowHide
Hallo Wintersoldier,


Bitte gebt in dem Drive-Ordner die Armeeliste ab.

Die Definitive Liste muss am Samstag vor der Missionswoche 18:00 Uhr hochgeladen sein. (Es ist egal ob die Orga da arbeitet oder nicht!!!!!)
Eine Nichtabgabe wird mit dem Verlust von 2 EXP geahndet. Dabei können Evolutionen zerstört werden! Ein Equipment wie der Schildgenerator, kann dies nicht verhindern!



Bitte markiere die Einheit welche durch einen Spion offen gelegt wird so.


Hat ein anderer Wintersoldier seinen Spion verwendet wird die Markierung von uns geändert.


Gibt es keine Markierung wird die gesamte Liste offenbart!

So lange der Spion diese Einheit nicht gesehen hat, oder es noch nicht Samstag 18:00 Uhr ist, ist es dir gestattet deine Liste beliebig oft umzuschreiben.

Du kannst entweder ein Dokument hochladen oder einfach die Liste in ein Dokument in deinem Drive-Ordner kopieren!

Grüßlinge Bianca





29
In P3 gebaut/bemalt und in M3 gespielte Armee



30
"Gelvar mein Bruder ich mache mir Sorgen dass Natra etwas zu gestoßen ist. Ich werde mich mit einige unserer Leute auf den Weg machen nach ihr zu suchen. Ausserdem haben die Schiffsscanner merkwürdige Signale erfasst die sich im Süden nahe ihre letzte Position befinden."

"Ja Bruder ich machen mir auch Sorgen ich werde mich weiter um den Aufbau der Basis kümmern melde dich wenn du sie findest, ich sende dir dann entsprechende Unterstützung."

Seth nickt und begibt sich mit 3 Acolytes 8 Neophytes und zwei Wolfsquads auf den Weg.

Bei den Ruinen angekommen 

"Verdammt was ist hier Geschehen. Gelvar hier Seth ich brauche dringend einen unserer Goliath Trucks und Antep an meiner Position."

"Was ist geschehen Seth. Wie geht's unseren Brüdern"

"Ich bin mir nicht sicher aber es macht den Anschein das Natra von Feuerkriegern einer mir nicht bekannten Septe überrascht wurde. Vier unserer Brüder sind gefallen und Natra ist schwer verletzt."

"Antep ist unterwegs"

"Er soll sich beeilen. Es befinden sich auch einige Kisten mit Imperialen Gütern hier die wir gut brauchen können. Sobald Antep hier ist werde ich mir die Signale 3km westlich meiner Position ansehen."

"Seth unsere Scanner melden drei weitere Truppen die sich den Signalen aus unterschiedlichen Richtungen näher. Bereite unsere Brüder und Schwestern auf einen Kampf vor."

Weiter geht's dann nach der nächsten Schlacht

Seiten 1 2 3 4 5 ... 10