August 22, 2019, 17:31:59

Neuigkeiten:

Wir wünschen allen ein Frohes Neues Jahr!

Neueste Beiträge

Seiten 1 2 3 4 5 ... 10
21
Lesen sie exklusiv in der nächsten Ausgabe von Double Skull, dem Sportmagazin: die Folgen eines schoko-süßen Scherzes.

Der Investigatv-Journalist Karlo Kolumne führte während des Spiel der Dolphins gegen die Swashbuckler gerade seichte Interviews mit einigen VIP Gästen. Als in der Nachbar Loge der Schokomogul eine Raumpraline nach der anderem mit krügeweise Bloodwieser runterspülte. Er genoss sichtlich das verzweifelte Gesicht des Kaptian der Storm Raven. Als kurz vor der Halbzeit das 1:0 viel lies sich der Schokoladen-Prinz zu einer spöttisch Bemerkungen hin reisen. Dabei vielen die Worte 1.000.000 auf die Dolphins. Die Presseabteilung nutze diesen Spruch um über das eigene Versagen beim Wetten hinweg zu täuschen. Die Rechtsabteilung sicherte zu, das zur Halbzeit keine Wetten mehr angenommen werden, man sei also sicher!

Karlo Kolumne hat nach dem daraudhin folgenden Trubel den Schoko-Magnaten um eine Stellungnahme gebeten:

,, Scheck Platzen lassen, was für eine Anmaßung! Diese Plünderer aus dem Norden verstehen auch keinen Spaß. Es wird Zeit das sie endlich ihre erste Niederlage einstreichen. Hiermit werfe ich meinen Fehdehandschuhe in den Ring und fordere die Iceford Swashbuckler zu einem ,,Freundschaftsspiel"! Das einzige was dann platzen wird, ist der Schädel dieses dicken Yeethi!"
22
Herrlich wie die Wahrheit schon am 2. Spieltag zu Tage tritt!

Der Schoko-Magnat lässt die ersten Schecks platzen!
Die Fisters verlieren und bewahren ihn vor der Insolvenz!
Princy Pales streitet beim Schuh-Kauf alles ab!
Und der einzige der wie immer scharmlos sein Schwarzgeld zur Schau stellt ist der Blodder!

Willkommen in der Daily-FBBLTL-Soap!😂😂🤣🤣👍
23
Radio bluestar live Übertragung: guten Abend Herr Blodder. Schön das sie Zeit haben, was sagen sie denn zu den Vorwürfen gegen Princy Pales?
"Nun für meine Freunde von bluestar habe ich immer Zeit.
Mir war schon immer klar, das Princy Pales in die eigenen Taschen arbeitet. Wenn eine Frau ständig mit soviel Geld zu tun hat, kann sie garnicht anders als Schmuck und Schuhe zu kaufen.
Aber dafür lieben wir sie doch. Princy, wenn du nochmal Geld brauchst, melde dich einfach."
Oha, vielen dank für ihre Zeit. Schöne neue Yacht haben sie da übrigens.
"Nicht war, hat mich fast 2 Millionen gekostet, aber das war es wert"
24
Die Fisters Unternehmensberatung Inc. wird niemals bestätigen oder dementieren, dass die Niederlage der Werksmannschaft beim Klienten Ritter Sport etwas mit Kapitalbeschaffung zur Wiederherstellung der Liquidität des wettgeschädigten Konzerns zu tun hat.
Die Rechtsabteilung
25
Eilmeldung:

Nach den Gerüchten welche den Namen von Pales im den Dreck ziehen und ihr Geld hinterziehung und Kooperation mit Blodder vorwerfen, brachte uns die Presseabteilung folgende Informationen. Diese Nachricht stammt direkt vom Schokomagnat. Die Überprüfung der Quelle könnte authentischvl verifiziert werden!


Nur um sicher zu gehen. Die irreguläre Wette wurde nach dem 1:0 platziert. Und ohne das nötige Kapital.
26
Block-Zeitung exclusive zu Wettskandalen in der FBBLTL:

Wo ist die Schoko-Million??? Und ausgerechnet kurz darauf ein 0:0?

Wie wir der offiziellen Mitteilung von Dirty Money Betting entnehmen können, beliefen sich die Wetten auf das Dienstags-Spiel auf:
IceFjord Swashbucklers 1.787.000 Gold
Seepark Dolphins 10000 Gold

Dies stellt einen neuen Rekord in der noch jungen Wett-Geschichte dar und erklärt wahrscheinlich auch die Motivation der IceFjord Swashbucklers in der 2. Halbzeit, hatten diese doch 1.787.000 Gründe zu gewinnen!

Was an den offiziellen Zahlen aber zweifeln lässt, ist die Tatsache, dass ein Schoko-Magnat 1 Million Goldstücke gegen die Swashbucklers setzte, diese Wette offiziell angenommen wurde, aber NICHT in den offiziellen Daten auftaucht!

Bisher stritt Princy Pales eine Beteiligung Blodders an ihrem Wettgeschäft ab, aber dieser Vorgang trägt eindeutig die Blodder-Handschrift! Unbestätigten Augenzeugenberichten zu Folge wechselten bei dieser Mauschelei Aktenkoffer voller Gold und Pralinen in hoher Stückzahl den Besitzer!

Und wie wir soeben erfahren haben, endete das Spiel der Giants gegen die Doomhammerjawz bei Quoten von:
Doomhammerjawz 300.000
Giants 350.000

Ausgerechnet 0:0! Damit streicht die Bank, also Dirty Money Betting wieder das hart verdiente Geld der Zocker ein! Wie wir zudem aus den Katakomben erfahren, hat Princy Pales ein breites Grinsen im Gesicht! Kein Wunder bei fast 1,7 Millionen Goldstücken in nur 2 Tage! Kann das Zufall sein??? Wir glaube nicht daran!
27
Freiburger Blood Bowl Long Time League / Re: Teamstandings 2019
Letzter Beitrag von LelithMacNeil - April 05, 2019, 16:49:26
Teamstandings 5.4.19

4.png
28
Freiburger Blood Bowl Long Time League / Re: Spielberichte und Trash Ta...
Letzter Beitrag von Ketzer - April 04, 2019, 18:39:56
Mit einiger (krankheitsbedingter) Verspätung möchte ich noch den Spielbericht des Spiels der Wadentester United gegen die Infected Mushrooms nachreichen:

Spoiler: ShowHide

Der Spielbericht

Im Stadion der Infected Mushrooms warteten 20.000 Goblinfans auf das Spiel - nur um festzustellen, dass die Wadentester mit sage und schreibe 80.000 Fans in ihr Stadion einfielen.
Unbestätigten Gerüchten zufolge wurden sogar noch mehrere Fans am Betreten des Stadions gehindert, weil bei ihnen verdächtige Gegenstände gefunden wurden. In den (noch stehenden) Kneipen um das Stadion herum, flüstern einige hinter vorgehaltender Hand, dass diesen Fans der Zutritt verwehrt wurde, weil sie Teile eines Flugabwehrsystems ins Stadion schmuggeln wollten. Diese kuriose Theorie deckt sich mit dem bekannten fliegender-Goblin-Trauma des Coaches der Wadentester.

Die Mushrooms gewannen in der Zwischenzeit den Münzwurf um den ersten Drive und entschieden sich auch erstmal in die Offensive zu gehen.

1. Halbzeit


Nachdem beide Mannschaften Aufstellung bezogen hatten und der Ball in der Luft war, artete die Choreographie der Fans in eine ausgewachsene Pitch Invasion aus.
Als sich der Staub legte, standen nur noch 4 Goblins auf der Seite der Mushrooms. Beide Trolle und der Fanatic befanden sich unter den Opfern der gewaltbereiten enthusiastischen Fans. Letzerer musste sogar bewusstlos vom Feld getragen werden.
Auf der Seite der Wadentester hatte es den Minotaurus Harry Bane erwischt, der wohl in einer konzentrierten Aktion der Mushroom Fans zu Boden gebracht wurde.

Keiner Seite blieb viel Zeit sich am Leid des jeweiligen Gegners zu ergötzen - obwohl einige neutrale Beobachter schwören, dass sie von der Trainerbank der Wadentester ein manisches Kichern vernahmen - denn die Goblins machten sich sofort daran, den Ball mit Jump'n'Runna Joe, dem Pogoer der Mushrooms, zu sichern.

Hack'n'Slasha Harry, um den die Fans der Wadentester bei der Pitch Invasion wohl einen Bogen gemacht hatten, entschloss sich, etwas gegen die Überzahl der Chaoszwerge zu tun und schwang seine Kettensäge gegen Marcel Umspitzer und der Blocker der Chaoszwerge ging zu Boden. Nur seinem Dickschädel war es zu verdanken, dass er auf dem Feld bleiben konnte. Im Gegenzug wurde der vor Spielfreude sprühende Looney von einem der Chaoszwerge k.o. gehauen.

Ihre Überzahl auf dem Feld gnadenlos ausnutzend, nahmen die Wadentester ihre Gegner, die sie nicht gleich umhauen konnten, in enge Manndeckung.
Eine Taktik, die sich wohl als erfolgreich erweisen sollte, denn die Goblins versagten beim Versuch sich von den Gegnern zu lösen.
Ein weiterer Goblin wurde bewusstlos vom Spielfeld getragen, aber auch die Anhänger der Infected Mushrooms hatten Grund zur Schadenfreude, als sich einer der Hobgoblins beim Versuch sich aus der Tacklezone eines Trolls zu lösen, mit der Nase voran im Rasen landete.

Die beiden Trolle der Mushrooms erwiesen sich als Aktivposten im Spiel der Mushrooms, die zuverlässig Spieler der Wadentester zu Boden brachen - sogar, wenn sie einmal nicht angebrüllt wurden.

Bomb'a'man Bob machte kichernd eine seiner Bomben bereit, um Jump'n'Runna Joe den Weg zum Touchdown freizusprengen. Dummerweise wurde der ungenaue Pass des Goblins von Leon Gorefetzer abgefangen (Ja, ein Zwerg macht einen Intercept - mit 2 Tackelzonen!)! Der Chaoszwerg jubelte aber nur bis ihm dämmerte, dass die brennende Lunte nichts Gutes bedeuten konnte. Sein Versuch die Bombe Richtung Jump'n'Runna Joe weiterzuwerfen scheiterte kläglich und die Bombe fiel ihm vor die Füße. Eine kleine Explosion später lag Leon Gorefetzer mit dem Gesicht im Dreck - doch der Jubel der Mushroom Fans verstummte, als sie feststellen mussten, dass beide Trolle und ein weiterer Goblin ebenfalls von der Explosion erfasst und zu Boden gebracht wurden.

Die Wadentester entschlossen sich nun mal besser Ernst zu machen, bevor die Goblins weitere unschöne Überraschungen hervorzauberten. Mit einem schnellen Spielzug im vierten Drive erzielte Jonathan Bah den ersten Touchdown des Spiels, nachdem man Jump'n'Runna Joe erfolgreich vom Ball getrennt hatte.

Als die Infected Mushrooms wieder aufs Feld marschierten, um Aufstellung zu beziehen, tauchte am Spielfeldrand plötzlich ein herrenloser Sack Gold auf und gerade als der Fanatic Mosh Pit Pete das Spielfeld unschuldig pfeifend betrat, war der Schiedsrichter mit dem Konfiszieren eben jenes Goldes beschäftigt und übersah die versteckte Waffe.
Wer sie nicht übersah, war Leon Gorefetzer, der Bekanntschaft mit dem unangenehmerem Ende der Waffe machte, aber ebenfalls dank seines Dickschädels auf dem Feld verblieb. Der Fanatic versuchte auch noch Harry Bane umzusemmeln, aber er wirbelte nur an dem staunenden Minotaurus vorbei.
Dieser schaffte es im Gegenzug den Fanatic auf die Hörner zu nehmen - sehr zu seinem Ärger überlebte der Fanatic aber und wurde nur bewusstlos geprügelt.

Die Versuche der Goblins den Ball in Richtung Touchdownzone der Wadentester zu bekommen sahen gar nicht mal so schlecht aus. Auf beiden Seiten brachen die Goblins durch und rannten um ihr Leben. Jump'n'Runna Joe warf einen Pass auf den Goblin, der in der Nähe der linken Außenlinie der Chaoszwerge entlang rannte. Zum Erstaunen aller kam der Pass an und wurde sogar gefangen.
Mats Brummels gelang es nur im Vollsprint den enteilten Goblin zu Boden zu reißen.
Die Hobgoblins schwärmten wieder aus um einen Konter zu starten, doch der Pass von Jerome Boahpeng scheiterte kläglich.
Erst im zweiten Versuch gelang es Jonathan Bah den Ball auf Javier Marifetz zu passen, der im letzten Drive der ersten Halbzeit den zweiten Touchdown für die Wadentester erzielte.

2. Halbzeit

Mit einer konfortablen 2:0 Führung in der Hinterhand zogen die Chaoszwerge genüsslich ihr Offensivspiel gegen die sechs Goblins und den einen Troll auf, die nach der Halbzeit bei Bewusstsein / spielfähig / nicht des Feldes verwiesen waren.

Besonders aktiv zeigte sich erneut Jump'n'Runna Joe, der todesmutig über die Spieler der Wadentester hinwegsprang um an den ballführenden Hobgoblin zu kommen. Dass er mit dem Gesicht im Dreck landete störte das Jubeln auf den Rängen über die wahnwitzige Aktion nur unwesentlich.

Aus einer sicheren Abwehr heraus versuchten die Hobgoblins noch ein paar Bonuspunkte durch Passspiel abzugreifen, aber sie scheiterten kläglich. Im Gegenzug schafften es die verbliebenen Goblins nicht, an den Ball zu kommen.

Jerome Boahpeng rannte mit dem Ball bis runter an die Touchdownlinie und provozierte die Fans beider Seiten immer wieder mit angedeuteten Touchdowns, die er aber immer wieder abbrach um die Uhr weiter herunterlaufen zu lassen. "Bester Nachbar" Sprechchöre schallten von Rängen und die Mushrooms schafften es erst im 6. Drive der 2. Halbzeit genug Druck auf den Hobgoblin aufzubauen, um ihn zum Touchdown zu bringen.

In der Zwischenzeit schaffte es Mats Brummels einen der Goblins vom Feld zu treten während Harry Bane es auch in mehreren Anläufen nicht hinbekam einen der Goblins vom Feld zu befördern. Eine Tatsache, die auf den Rängen für einigen Spott sorgte. Coach Ketzer wies in geradezu darwinistischer Weisheit darauf hin, dass die verbliebenden Goblins eindeutig die zähsten des Teams sein mussten.
Besser als Harry Bane machte es Tre Bucheta, der Troll der Mushrooms. Er ließ seine Fans nochmal jubeln, indem er Sebastien Heuler per Choke Slam so tief in den Rasen rammte, dass Coach Ketzer für einen Moment der Meinung war, dass es besser wäre den Hobgoblin in dem Krater zu belassen und selbigen einfach mit Erde aufzufüllen. Der Mannschaftsarzt Quacksalber der Wadentester versicherte dem Coach aber, dass Heuler wieder einsatzfähig sein würde, sobald alles wieder reingestopft, getackert und zusammengewachsen war - was vorraussichtlich beim übernächsten Spiel der Fall sein wird.

Mats Brummels, der anscheinend langsam warm wurde, nahm dies zum Anlass einen weiteren Goblin mit einem eleganten Tritt gegen den Kopf in die Krankenstation zu befördern.

Mit einem 0:3 Rückstand, Unterzahl und einem letzten Drive zur Verfügung verstanden nun auch langsam die Goblins, dass das Spiel verloren war. Sie versuchten noch ein paar Schönheitspunkte durch ein Passspiel zu erschleichen, aber das wollte nun auch nicht mehr gelingen.

Nach dem Spiel wurden von angeblich unabhängigen Experten Jump'n'Runna Joe und Jonathan Bah zum MVP der jeweiligen Mannschaft gewählt - danach waren besagte Experten aber nicht mehr auffindbar.

Das sagen die Trainer

Der Trainer der Infected Mushrooms haderte vor allem mit dem Publikum. "Eine Pitch Invasion ist zwar schön anzusehen und wir danken den Fans für diese beeindruckende Choreografie, aber angesichts der Mehrheitsverhältnisse erwies sich die Unentschlossenheit unserer Ordner im Stadion als Eigentor. Von da ab war es sehr schwer, mit einer derart dezimierten Truppe noch Druck aufzubauen."
Coach Ketzer sah das naturgemäß anders. "Ich lade einige meiner Fans zum nächsten Training der Mannschaft ein. Besonders die Art und Weise, wie die beiden Trolle bei der Pitch Invasion zu Boden gebracht wurden, wird ab sofort ins Taktiktraining mit aufgenommen. Unzufrieden ist heute nur der Priester des Khorne, für den zu wenig Blut floss und ich bin geneigt ihm zuzustimmen. Wenn es gegen Goblins geht erwarte ich ein paar abgerissene Schädel mehr!"


Die gesamte Wall-of-Words inklusive einer kurzen Mannschaftsvorstellung meines Teams findet ihr auch auf meinem Blog. ;)
29
Infomatorium / Re: Was bisher geschah
Letzter Beitrag von LelithMacNeil - April 03, 2019, 15:52:36
Pascale Clement befragte die Mutter und betreute sie. Im Laufe des Abends wurde das Rathaus mehr und mehr zu einem Taubenschlag. Speer war der erste Neuankömmling in der Domäne, der beim Schnüffeln in den Ruinen des Tremerehauses vom Sheriff aufgegriffen worden war. Wenig später folgten eine russische Gangrel, Mesdedinja, gefunden am Bahnhof zu Breisach von Geißel Justine. Herr Ventoux reiste wieder in seine alte Heimatstadt und folgte der Einladung des Prinzen um sich vorzustellen. Durch geschickte Manipulation der Ordnungspolizei, durch die Eiskönigin, konnte Herr Hauser aus der Haft entlassen werden.

Motiviert und Enthusiastisch bildeten die Kainiten einen Suchtrupp um in Breisach nach den, in Freiburg, verschwundenen Kindern zu suchen. Natürlich fanden sie nichts.

Auf bitte des Sherifs hin gab der Prinz bekannt, dass ab sofort die Geißel und der Sherif ihre Positionen tauschen würden, so wäre Justine nun der neue Sherif.

Auf Anfrage erwies der Prinz de la Cur, seinem Untertan Clement den Gefallen ein Auto für die fahrt nach Freiburg herzurichten. Mesdedinja und Hauser fuhren nach Freiburg, durchsuchten die Trümmer und die provisorischen Leichenschauhäuser, fanden viele Information, doch wenig direkte Antworten.

Zeitgleich beteiligten sich Ventoux, Clement, Preuß und Speer an einem gefährlichen Spiel. Sie brachen in den Weinkeller des Prinzen ein, da sie ihn einerseits des verschwinden des alten Prinzen verdächtigen ebenso wie des Verschwindens der Kinder. Durch Manipulation am Eigentum des Prinzen, wurde Justine auf die Begebenheiten aufmerksam und zitierte alle 4 vor den Thron des Prinzen.

Boten trafen vereinzelt ein und überbrachten Informationen und Nachrichten an verschiedenste Kontaktpersonen in der Kainitischen Gesellschaft. Als der Guhl des alten Prinz Speemann auftauchte, wurde es Unruhig, allerhand seltsames hatte der Arzt Frank in seinem Koffer dabei, darunter verschlüsselte Aufzeichnungen. Die Kainiten machten sich an das Rätsel während ein Soldat vor den Prinzen trat und ihm Dokumente übergab. Ein Geschenk von Justine. Ein Waffe zum Gefallen des Herrschers.

Der Prinz sandte Justine aus um einen Beheimatungsort für das Militär zu finden. Als sie von den alten Kasernengebäuden zurück kehrte, fand sie im hohen Gras zwei Leichen. Ein Junge und ein Mädchen.
30
Antiquariat / Blood Bowl Colossal Clash 11.5...
Letzter Beitrag von LelithMacNeil - März 29, 2019, 16:00:12
Trainer schnapp deine Mütze und Pfeife.

Wir küren den besten Trainer in einem schnellen und dreckigen Match im Pitch.

Melde dich an und zeige wie gut du bist!

Du spielst mit einem dezimierten Team und mit Zeitbegrenzung. Welches Team du über den Pitch jagst erfährst du erst bei Beginn des Turniers, denn das entscheidet das Los!

Traust du dich?

~~~~~~

Diese Herausforderung wendet sich an dich Trainer!

Beim Colossal Clash ist Taktik nur die halbe Miete. Ruhige Nerven, Auffassungsgabe und Flexibilität sind gefragt. Melde Dich mit deinem Team hier an.

https://forms.gle/4kULWo67zec1A1we6


Der Ablauf:

Jeder Trainer bekommt durch Losung ein zufälliges Team zugeordnet, mit welchem er das Turnier antritt.

Die Orga würfelt für alle Spielfelder die Besonderheiten aus (Stadien und Schiri).

Jeder Trainer spielt 3 Spiele.

Jeder Zug hat 3 Minuten.
Halbzeitpause zur Regenerierung des Hirnschmalz 15 Minuten.

Pause zwischen den Paarungen 30 Minuten

Paarung mit GöPP.
Erste Paarung per Zufall.



Regularien:

Jeder Trainer erstellt nach den Blood Bowl Regeln ein Team mit 1000000 Gold.*

Die Teamstärke ist auf 8 Spieler reduziert und darf nicht überschritten werden.


*Wir brauchen eure Hilfe, denn so viele Teams haben wir nicht. Bitte erstellt ein Team und meldet es mit Euch an damit wir das Bäumchen wechsel dich planen können. Wer es besonder lieb meint, darf noch einen Brief beifügen um den Trainer Tipps zu geben, wie ihr geplant habt. ;)


Teilnahmegebühr: 5,-€

Seiten 1 2 3 4 5 ... 10